Sie sind hier: Startseite << Kinder << Pubertät << Ernährung (in der Pubertät)


Ernährung (in der Pubertät)

Jugendliche befinden sich mitten im Wachstum. Körperliche Veränderungen, seelische und persönliche Weiterentwicklung bestimmen den „Teenie“. Eine Ernährung, die den Nährstoffbedarf ausreichend deckt, ist die Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Neben den allgemeinen Fragen zur Ernährung sollten Sie in diesem Entwicklungsstadium einiges beachten.

Was sind die Aspekte einer altersspezifischen Ernährung?
Wie schädlich ist Fastfood ?

Was sind die Aspekte einer altersspezifischen Ernährung?

Gerade in der Phase der Pubertät möchten sich Jugendliche durch ihre Verhaltensweisen von ihren Eltern unterscheiden. Das betrifft selbstverständlich auch die Essensgewohnheiten. Jugendliche essen nun verstärkt eigenständig außer Haus. Hierbei handelt sich daher leider oft um Ungesundes, wie Fastfood.

Untersuchungen zeigen, dass Jugendliche den Bedarf an Energie, Eiweiß und Fett in ausreichendem Maß decken. Bei einigen Mineralstoffen und Spurelementen besteht jedoch ein Mangel, den es zu beseitigen gilt.

Wie schädlich ist Fastfood ?

Wörtlich übersetzt heißt Fastfood „schnelle Nahrung“. Die Übersetzung ist etwas irreführend, denn auch ein Apfel und ein Joghurt sind schnell verspeist. Der Begriff Fastfood impliziert, dass es sich hierbei um etwas Einfaches, wenig Teures und zum Mitnehmen Verpacktes handelt. Meist enthält Fastfood, wie Burger, Döner, Pommes und Bratwurst jedoch viel Fett und viel Zucker, welche in Kombination schnell dick machen.

Ergänzt man Fastfood mit ausreichender Kost wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukten dürfte es in der Regel nicht zu Mangelerscheinungen kommen.

Sie sollten deshalb zumindest darauf achten, dass Ihr Kind, wenn es zu Hause ist, sich vollwertig ernährt. So ist auch der ein oder andere Burger zu verschmerzen und nicht gesundheitsgefährdend.

Verbote sind in der Regel nicht zielführend. Sie führen oft dazu, dass etwas noch interessanter wird oder heimlich „gesündigt“ wird. Hier gilt es einfach, das richtige Maß zu finden.