Sie sind hier: Startseite << Familie << Familienfinanzen << Familienfinanzen

Finanzielle Hilfen für Familien

Wenn aus Paaren Eltern werden, wachsen Verantwortung und finanzielle Belastung. Mit dem zumindest zeitweise wegfallenden Gehalt sinkt das Familieneinkommen. Gleichzeitig werden Neuanschaffungen nötig, wie beispielsweise eine Babyausstattung. Oft muss auch größerer Wohnraum her. Manchmal drücken Schulden, vor allem bei mehreren Kindern. Sie erfordern Verzicht, auch in materieller Hinsicht. Daher leben einige Kinder unter der Armutsgrenze.

Es gibt eine Reihe staatlicher Hilfen und kommunaler Unterstützungsleistungen, um Familien mit Kindern in ihrem finanziellen Auskommen zu unterstützen. Auch die Landesstiftung trägt zu einer finanziellen Entlastung von Familien bei.

Informationen und Antragsformulare finden Sie hier: http://www.zbfs.bayern.de/

Welche Hilfen stehen uns zu?

Welche staatlichen finanziellen Hilfeleistungen für Familien gibt es?

Welche kommunalen finanziellen Hilfeleistungen für Familien gibt es?

Wie hilft die Landesstiftung für Mutter und Kind Familien finanziell weiter?

Welche Hilfen stehen uns zu?

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat am 4. August 2017 das "Informationstool Familienleistungen" freigeschaltet. Mithilfe dieses digitalen Angebotes können (werdende) Eltern und Familien durch die Eingabe von nur wenigen Angaben herausfinden, welche Familienleistungen und ggf. weitere Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen sowie wo und unter welchen Voraussetzungen diese beantragt werden können. Das spart eine Menge Zeit und unterstützt insbesondere diejenigen, die bis dahin noch keinen Überblick über das Angebot der familienpolitischen Leistungen hatten.

Welche staatlichen finanziellen Hilfeleistungen für Familien gibt es?

Familien werden vom Staat durch verschiedene Zuschüsse und steuerliche Vergünstigungen unterstützt. Die wichtigsten finanziellen Hilfeleistungen durch den Staat sollen Ihnen hier erklärt werden:

Mutterschaftsgeld
Elterngeld
Bayerisches Betreuungsgeld
Bayerisches Landeserziehungsgeld
Kindergeld
Steuerfreibeträge für Kinder
Kinderzuschlag
Unterhaltsvorschuss
Wohngeld / Eigentum
Arbeitslosengeld II
Berufsausbildungsförderung (BAföG)

Welche kommunalen finanziellen Hilfeleistungen für Familien gibt es?

Neben zahlreichen finanziellen Leistungen auf Bundes- oder Landesebene gibt es etliche Hilfeleistungen in Ihrem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der Sie wohnen. Wenn Sie sich mit Ihrer Familie in einer finanziellen Notlage befinden, so wenden Sie sich am besten an das für Sie zuständige Jugendamt oder Sozialamt in Ihrer Gemeinde. Dort kann man mit Ihnen über die Möglichkeiten einer kommunalen Unterstützung sprechen. Folgende kommunale finanzielle Hilfeleistungen gibt es:

Sozialhilfe
Sozialwohnungen
Wohngeld
Bildungs- und Teilhabepaket
 

Wie hilft die Landesstiftung für Mutter und Kind Familien finanziell weiter?

Die Landesstiftung "Hilfe für Mutter und Kind" unterstützt werdende Mütter in Not (Stiftungszweck "Schwangere in Not") sowie kinderreiche Familien und allein Erziehende in besonderen Notlagen (Stiftungszweck "Familie in Not"). Reicht die gesetzliche finanzielle Unterstützung (zum Beispiel Kindergeld, Elterngeld und Landeserziehungsgeld, Unterhaltsvorschuss, Arbeitslosengeld II) nicht aus, kann bei der Landesstiftung finanzielle Beihilfe beantragt werden. Die Leistungen der Stiftung sind freiwillig, ein Rechtsanspruch darauf besteht nicht. Mehr zur Landesstiftung erfahren Sie hier.

Die Aufzählung der Leistungen für Familien ist keineswegs abschließend. Zahlreiche weitere sozialpolitische Leistungen, Vergünstigungen für Familien und Hilfen wie zum Beispiel die Förderung der Kindertagesbetreuung, Müttergenesung oder die Elternzeit werden an anderer Stelle beschrieben.